Das "Fantasie-Treiben"

Sehnsucht treibt meine Sinne ins bodenlose

fallend,fliegend,immer weiter....

Suche die Realität als festen Halt

und verliere mich dennoch in Fantasie und Traum.

 

Bunt das Treiben

Grau das Dasein

und schwarz das Loch,in das ich sehe,

wenn ich einen Schritt weitergehe.

 

Bleibe stehn,halte den Atem an,spüre mein Herz klopfen

und höre das Blut rauschen,möchte in meine Visionen tauchen

und die Illusionen  nah erleben,

ohne jedes Nachbeben.

 

"Komm",höre ich eine sanfte Stimme,"folge mir!"

Meine Hände zittern,noch während ich versuche

die reale Welt zu ergreifen.

Doch ich bin zu schwach,der Traum zu stark.....

 

Und so falle ich weiter,bis meine Gedanken

mir zum Flug verhelfen und es mich in die Höhe reißt!

 

 

© 2010 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode